Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

"Assimilation" - "Integration". Konzepte der Produktion von Zugehörigkeit in Migrationsgesellschaften des 20. Jahrhunderts

2.225

Dozenten

  • Prof. Dr. Christoph Raß, M.A.

Beschreibung

Dieses Seminar führt Studierende in den Ansatz der von Reinhart Kosseleck entwickelten Konzeptgeschichte ein und wendet diesen auf Schlüsselkonzepte der Aushandlung bzw. Produktion von Migration an: "Assimilation" & "Integration. Wir beginnen mit der kritischen Lektüre von Texten aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert in Deutschland und den USA, in denen diese Begriffe mit Blick auf Migration, Diversität und Zugehörigkeit Kontur gewinnen und verfolgen deren Aufladung mit Bedeutung und die daraus resultierende Macht der Konzepte von den 1970er Jahren bis heran an die Gegenwart in wissenschaftlicher Literatur. Neben politischen, medialen und akademischen Diskursen in nationalen Rahmungen interessieren uns dabei die transnationalen Verflechtungen der Begriffsgeschichte.

Literatur zur Einführung
Koselleck, R. (1972). Begriffsgeschichte und Sozialgeschichte. In: Ludz, P.C. (Hrsg.) Soziologie und Sozialgeschichte. https://doi.org/10.1007/978-3-322-83551-2_5 (https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-322-83551-2_5)
Hoesch, K.: Migration und Integration, Wiesbaden 2018 (https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-09736-3)
Nieswand, B.; Drotbohm, H.: Kultur, Gesellschaft, Migration, Wiesbaden 2014 (https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-03626-3)

Weitere Angaben

Ort: 15/133: Do. 10:00 - 12:00 (12x), 11/115: Donnerstag. 01.12.22 12:00 - 14:00
Zeiten: Do. 10:00 - 12:00 (wöchentlich), Ort: 15/133, Termine am Donnerstag. 01.12.22 12:00 - 14:00, Ort: 11/115
Erster Termin: Do., 27.10.2022 10:00 - 12:00, Ort: 15/133
Veranstaltungsart: Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Zur Anmeldung in Stud.IP