Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Herzlich willkommen im Historischen Seminar!

Neues aus dem HistSem

Abschlussveranstaltung „In Stein gemeißelt?"

Das digitale, trinationale Ausstellungsprojekt „In Stein gemeißelt? – Digital erfahrbare Erinnerungsdiskurse im Stadtraum von Niedersachsen und Osteuropa“ nähert sich seinem Abschluss. Wir laden Sie herzlich zur Präsentation der Projektergebnisse am Dienstag, 12. März 2024, 18 Uhr, in der Universitätsbibliothek am Westerberg in Osnabrück ein.

 Zur vollständigen Veranstaltungsankündigung

Großer Erfolg für die Osnabrücker Migrationsforschung: DFG bewilligt der Universität einen neuen Sonderforschungsbereich

Es ist eine herausragende Anerkennung für die Leistungen der Osnabrücker Migrationsforschung: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat den Antrag auf Einrichtung des Sonderforschungsbereichs „Produktion von Migration“ an der Universität Osnabrück zur Förderung ausgewählt. Die Forschungsstärke des Standortes und das innovative Konzept des Verbunds von 17 Teilprojektleiterinnen und -leitern aus Osnabrück, Berlin/Potsdam, Flensburg, Frankfurt am Main und Münster überzeugten. Aus dem Historischen Seminar sind Prof. Dr. Christoph Rass, Prof. Dr. Jochen Oltmer und Prof. Dr. Lale Yildirim beteiligt.

 Zur Pressemeldung

Didaktik-Podcast gestartet!

Fragen zur Abschlussarbeit? Interesse an aktuellen Themen der Geschichtsdidaktik?

Die ersten drei Folgen des neuen Didaktik-Podcasts GEDI-Talk finden Sie nun unter GEDIOS lehrt

(Bild: Hannelore Oberpenning-Kröger)

Innovative historische Forschungen an der Uni

Drei interdisziplinäre und innovative Forschungsprojekte des Historischen Seminars werden im Rahmen des Programms PRO*Niedersachsen ab Anfang 2024 mit insgesamt rund 593.000 Euro unterstützt. In den Vorhaben zur Geschichte der „Emslandlager“, der emsländischen Torfindustrie und des größten „Altersheims“ für Displaced Persons, kooperieren die Professur für Neueste Geschichte und Historische Migrationsforschung sowie die Professur für die Didaktik der Geschichte mit regionalen Partnern: Interdisziplinäre Perspektiven, public history und digitale Methoden markieren dabei innovative Zugänge zur Landesgeschichte.

Mehr

Topinformationen

Ausstellung „Dem Frieden ein Gesicht geben“ im Diözesanmuseum

Anlässlich des 375-jährigen Jubiläums hat das Forschungszentrum IKFN zusammen mit dem Diözesanmuseum Osnabrück die Ausstellung „Dem Frieden ein Gesicht geben - Leben und Verhandeln beim Westfälischen Friedenskongress“ organisiert. Im Vordergrund standen dabei die eigentlichen Akteure der Friedensverhandlungen, die Gesandten, und deren Alltag in der Kongressstadt Osnabrück.

Als besonderes Highlight hat die Sonderausstellung im Diözesanmuseum das Original des Instrumentum Pacis Osnabrugensis (IPO) aus dem Haus-, Hof- und Staatsarchiv in Wien nach Osnabrück geholt. Foto: H. Pentermann, 2023.

Infos rund um die Ausstellung im Diözesanmuseum und den historischen Parcours durch die Innenstadt sind auf der Projektseite zu finden.

Feierliche Verabschiedung von Herrn Prof. Dr. Thomas Vogtherr

Am 4. Juli 2023 hat das Historische Seminar seinen Professor für Geschichte des Mittelalters und langjährigen Vorstandssprecher Prof. Dr. Thomas Vogtherr nach zwanzig Dienstjahren an der Universität Osnabrück in den Ruhestand verabschiedet. Die Abschiedsvorlesung fand am Dienstagvormittag im Helikoniensaal des Botanischen Gartens statt. Hier geht es zur Pressemitteilung.

Lieber Herr Vogtherr, wir bedanken uns bei Ihnen für Ihren unermesslichen Einsatz für das Historische Seminar, für Ihre immer offene Tür für Kolleg*innen, Mitarbeitende und Studierende und wünschen Ihnen alles Gute für den Ruhestand!

Unsere Exkursionen

Exkursion "Geniale Frauen" nach Hamburg

Selbstständige Malerin, Werkstattleiterin, Netzwerkerin – die vielfältigen Handlungsspielräume und Werdegänge europäischer Künstlerinnen vom 16. bis zum 18. Jh. waren Kern der frühneuzeitlichen Exkursion nach Hamburg. 

Zum Exkursionsbericht

Frau Hammonia auf der Spur – Bericht zur Exkursion der FNZ nach Hamburg

Zum Thema feministische Stadtgeschichte setzte sich die dreitägige Exkursion der FNZ nach Hamburg mit der Hamburger Stadtgeschichte sowie aktuellen feministischen Diskursen und kunstgeschichtlichen Hintergründen auseinander. 

Zum vollständigen Exkursionsbericht

Die Alte Geschichte auf Exkursion in Mainz

Vom 29.06. bis zum 01.07.2023 war die Alte Geschichte wieder auf Tour. Diesmal stand das römische Mainz - das antike Mogontiacum - auf dem Exkursionsprogramm.

Den gesamten Exkursionsbericht mit vielen Fotos, die die Explorationen in Mainz dokumentieren, gibt es hier

Bericht zur Tagesexkursion der NGHM zum ‘Denkort Bunker Valentin’

Die Exkursion zum ‘Denkort Bunker Valentin’ war im Rahmen der Übung „Violence leaves traces“ (SoSe 2023) verortet. Ziel war es u.a., dass die Studierenden des Faches Geschichte die Komplexität einer von Gewalt geprägten Landschaft erkennen. 

Lesen Sie hier den Exkursionsbericht.

Bericht zur Tagesexkursion der FNZ in die Herrenhäuser Gärten

Bei strahlendem Wetter ging es für die FNZ in einer Tagesexkursion nach Hannover in die Herrenhäuser Gärten. 

Den gesamten Exkursionsbericht von zwei teilnehmenden Studierenden lesen Sie hier.

Erfahren Sie alles Wissenswerte rund um unsere zahlreichen Exkursionen ins In- und Ausland auch auf den Exkursionsseiten der Abteilungen oder auf dem Wissenschaftsblog der NGHM.

Alte Geschichte
Geschichte des Mittelalters
Frühe Neuzeit
Neueste Geschichte und Historische Migrationsforschung
Geschichtsdidaktik

News zum Geschichtsstudium an der UOS

Geänderte Prüfungsordnungen? Stipendienausschreibungen? Praktikumsplätze? Zusammenstellung des interepochalen Moduls? Alle Neuigkeiten, die das Studium des Faches Geschichte betreffen, finden Sie auf den Seiten unseres Studienbüros.