Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Neuigkeiten und Ankündigungen

 

Lehrprojekt HörWissen. Forschen – Inszenieren – Verklanglichen

Das interdisziplinäre Projekt HörWissen. Forschen – Inszenieren – Verklanglichen wird von der Universität Osnabrück im Rahmen des Programms LehrZeit gefördert. Studierende und Lehrende der Germanistik, der Geschichte und der Musik konzipieren gemeinsam im WiSe 2018/19 ein Hörspielseminar, das im SoSe 2019 als Projektseminar mit Studierenden der drei Fachrichtungen durchgeführt wird. Unterschiedliche historische Quellen werden dramaturgisch arrangiert und mit Stimmen, Geräuschen und Ton verklanglicht. Mit dem Projekt soll ein interdisziplinäres und praxisorientiertes Lehrformat etabliert werden, das es Studierenden ermöglicht, bereits während des Studiums mögliche Berufsfelder kennenzulernen (Medien/Hörfunk, Wissenschaftskommunikation, Dramaturgie) und ihr Wissen transdisziplinär, praxis- und projektorientiert anzuwenden. Eine ausführliche Projektbeschreibung finden Sie hier.

IKFN-Vortragsreihe Wintersemester 2018/19: "Virtuelle Räume in der Frühen Neuzeit"

Mittwoch, 21. November 2018 | Raumbild zwischen den Zeiten: Die Humanisten und die Tabula Peutingeriana, PD Dr. Silke Diederich (Köln)

Mittwoch, 12. Dezember 2018 | Visuelle Evidenz. Augenscheinkarten als Beweismittel vor dem Reichskammergericht (1495-1806), Prof. Dr. Anette Baumann (Gießen)

Donnerstag, 10. Januar 2019 | Linienpraktiken und die Operationalisierung geographischen Wissens in der Frühen Neuzeit, Prof. Dr. Jörg Dünne (Berlin)