Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Historischen Seminars!

Wir freuen uns, Sie auf den neuen Seiten des Historischen Seminars begrüßen zu können.

Einwöchige Exkursion 'Flüchtige Schlachtfelder'

Vom 16.-22.3.2015 findet eine interdisziplinäre Prospektion des Gefechtsfeldes "Vossenack Ridge" in der Eifel statt, zu der sich Studierende der Geschichtswissenschaft ab sofort anmelden können.

Ausstellungseröffnung "Abgeurteilt."

18. Januar 2015, 14 Uhr

Studierende der Geschichte haben sich im Wintersemester 2013/14 mit den Schicksalen von Gefangenen in der Strafanstalt Lingen und den Emslandlagern zwischen 1935 und 1945 auseinandergesetzt. Aus dieser Lehrveranstaltung ist eine Ausstellung entstanden, die im Januar und Februar 2015 in der Gedenkstätte Gestapokeller im Schloss Osnabrück gezeigt wird.

Topinformationen

Vortragsreihe der Alten Geschichte und der Forschungsstelle Rom und Germanien

Im Wintersemester 2014 veranstaltet die Alte Geschichte in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Rom und Germanien eine Vortragsreihe zur Geschichte des Principats. Die Vorträge finden jeweils Dienstags um 18 Uhr s.t. statt.

Der nächste Termin ist:

Di. 27. Januar 2015 um 18 Uhr s.t., Schloss Hauptgebäude, Raum 115
Vortrag: Augustus. Meister der Propaganda und Selbstinszenierung. Prof. Dr. Holger Sonnabend vom Historischen Institut der Universität Stuttgart.

Der Tod hat nicht das letzte Wort

Niemand / zeugt für den / Zeugen.

Vom 29.10. bis zum 28.1. finden anlässlich des 70. Jahrestags der Befreiung des KZ Auschwitz in Osnabrück Vorträge, Diskussion und Filmabende statt. 

Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 28. Januar um 18 Uhr im Felix-Nussbaum-Haus
Vortrag von Dariusz Stola Direktor des Jüdischen Museums Warschau über Die Post-Holocaust-Geschichte im Museum der Geschichte der polnischen Juden. Anschließend Gespräch mit den Künstlern der Bundestagsausstellung Sigalit Landau, Michel Kichka und Yehuda Bacon.

Workshop »Ritterschaft und Reformation«

23./24. Oktober 2014

Der Workshop untersucht die politische Rolle und die Bedeutung des niederen Adels im Reformationszeitalter. Das Ziel ist es, die vorliegenden Forschungen zur Reformationsgeschichte mit denen der Stände- und Adelsgeschichte zusammenzuführen. Auf dieser Grundlage soll zum einen die These von der „Fürstenreformation“ aus der Perspektive der Adelsforschung diskutiert werden. Zum anderen sollen die politischen Aspekte der Konfessionskultur der Ritterschaften im 16. und 17. Jahrhundert in den Fokus gerückt und die Rolle des landsässigen Adels für die Durchsetzung der Reformation oder ihr Scheitern neu bewertet werden.

Neue Juniorprofessur eingerichtet

17. September 2014

Prof. Dr. Jannis Panagiotidis ist Mitte September zum Juniorprofessor für 'Migration und Integration der Russlanddeutschen' ernannt worden. Dies ist eine bislang einzigartige Ausrichtung einer Juniorprofessur in Deutschland.

Die Forschungsschwerpunkte der Juniorprofessur liegen in der Neuesten Geschichte; Prof. Dr. Panagiotidis wird regelmäßig Veranstaltungen zur Osteuropäischen Geschichte anbieten.

Zur Pressemeldung (pdf)

Digitaler Stadtrundgang »Osnabrück 1914-1918«

17. Juli 2014

Im Zuge des Projekts »›Gefallene‹ in der Gesellschaftsgeschichte. Das Sterben von Soldaten im Krieg und seine Nachwirkungen im Westen Niedersachsens« waren PD Dr. Christoph Rass und Sebastian Bondzio, M.A. in Kooperation mit Osnabrücker Partnern an der Konzeption und Entwicklung eines digitalen Stadtrundgang mit dem Titel "Osnabrück 1914-1918" beteiligt. Die App kann als Offline-Version kostenlos aus den App-Stores für Smartphones und Tablet-PCs (Apple Store und Google Play Store) heruntergeladen werden, ist aber auch als Webseite verfügbar.

zur Pressemeldung