Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Prof. Dr. Meik Zülsdorf-Kersting

Universität Osnabrück
Didaktik der Geschichte
Schloßstraße 8
Raum 18/201
49069 Osnabrück
Tel. +49 541 969 4299 / Sekretariat +49 541 969 4387

Mi 17-18 Uhr

Didaktik der Geschichte

Die Wissenschaftsdisziplin Geschichtsdidaktik untersucht kollektive und individuelle Formen der Konstruktion und Rezeption von Geschichte. Geschichtsdidaktik versucht, diese kollektiven und individuellen Umgangsformen empirisch zu erfassen, theoretisch zu durchdringen und pragmatisch zu beeinflussen.

Der Geschichtsunterricht stellt in diesem Zusammenhang ein wichtiges Forschungsfeld der Geschichtsdidaktik dar. Was lässt sich empirisch über die Realität gegenwärtigen Geschichtsunterrichts sagen? Welche Wandlungen lässt eine geschichtliche Betrachtung des Geschichtsunterrichts sichtbar werden? Was sind theoretisch begründbare normative Setzungen für einen modernen Geschichtsunterricht? Wie lässt sich Geschichtsunterricht pragmatisch beeinflussen, um optimale Rahmenbedingungen für historisches Lernen zu schaffen?

Seit den 1970er Jahren hat die Geschichtsdidaktik ihren Horizont um neue Fragestellungen erweitert. Neben dem Geschichtsunterricht kümmert sie sich auch um die außerschulische Vermittlung von und Beschäftigung mit Geschichte - in Museen, Gedenkstätten, im Fernsehen, Kino, Roman und Familiengespräch. Sie ist nach der klassischen Formel des Münsteraner Geschichtsdidaktikers Karl-Ernst Jeismann zur "Wissenschaft vom Geschichtsbewusstsein in der Gesellschaft" geworden.

NEUERSCHEINUNG:

Holger Thünemann, Meik Zülsdorf-Kersting (Hrsg.): Methoden geschichtsdidaktischer Unterrichtsforschung, Schwalbach/Ts. 2016. (Reihe: Geschichtsunterricht erforschen)



Geschichtsunterrichtsforschung  gewinnt innerhalb der Geschichtsdidaktik an Bedeutung. Empirische Studien dienen zunehmend als Orientierungspunkte für Lehrerausbildung und Unterrichtspraxis. Um den komplexen Gegenstand „Geschichtsunterricht“ zu erfassen, bedarf es einer Vielfalt an Forschungsmethoden. Zugleich ist empirische Forschung jedoch nur selten Bestandteil der Geschichtslehrerausbildung.

Der vorliegende Band bietet einen Überblick über verschiedene Methoden der Unterrichtsforschung. Die einzelnen Beiträge stellen jeweils eine Methode vor, erläutern deren fachspezifische Möglichkeiten und Grenzen und zeigen die Anwendung anhand exemplarischer Beispiele. Der Band eignet sich damit hervorragend zur Einführung in die geschichtsdidaktische Unterrichtsforschung, etwa in der Lehrerausbildung.

Mehr Infos