Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Leitbild

Geschichtswissenschaft untersucht die Vergangenheit des Menschen als soziales Wesen und die Bedingungen, Formen und Folgen seines individuellen und kollektiven Handels. Sie bietet mit dem Blick auf lange Linien historischer Entwicklung Orientierung für die Gegenwart.

Das Historische Seminar der Universität Osnabrück umfasst die Fachgebiete Alte Geschichte, Archäologie, Geschichte des Mittelalters, Geschichte der Frühen Neuzeit, Neueste Geschichte, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sowie Didaktik der Geschichte. Die Geschichtswissenschaft in Osnabrück widmet sich in einer großen Breite politik-, kultur-, sozial- und wirtschaftshistorischen Fragestellungen und nimmt historische Phänomene und Probleme sowohl in regionaler, als in auch in europäischer und globaler Perspektive in Forschung und Lehre in den Blick. Aspekte der Friedens- und Konfliktforschung sind Gegenstand in allen Teilgebieten.

Zu den Stärken des Historischen Seminars zählt die erfolgreiche Inanspruchnahme der hohen interdisziplinären Anschlussfähigkeit der modernen Geschichtswissenschaft. Historikerinnen und Historiker beteiligten sich 1991 ebenso federführend an der Gründung und Etablierung des interdisziplinären und interfakultativen Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) wie 1992 des ebenfalls interdisziplinären und interfakultativen Instituts für Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit (IKFN). Die Weiterentwicklung dieser beiden Profilelemente der Universität prägen Mitglieder des Historischen Seminars bis heute maßgeblich.

Die interdisziplinäre Verflechtung und Vernetzung des Historischen Seminars in Lehre und Forschung geht einher mit einer festen Verwurzelung in seinen disziplinären Kernkompetenzen. Einen Schwerpunkt der breit gefächerten Ausbildung für Studierende in Bachelor- und Masterprogrammen bildet die wissenschaftliche und didaktische Qualifizierung zukünftiger Lehrerinnen und Lehrer des Faches Geschichte für die verschiedenen Schulformen. Umfangreiche Erfahrungen in der Lehrerbildung und eine enge Kooperation mit dem Zentrum für Lehrerbildung gewährleisten eine hervorragende Ausbildung, die durch intensiven Kontakt von Studierenden und Lehrenden und ein sehr gutes Betreuungsverhältnis gekennzeichnet ist. Studierenden des Fachmasters Geschichte bietet das Historische Seminar neben einer intensiven und weitgefächerten fachwissenschaftlichen Ausbildung Einblicke und Kontakte in die Berufsfelder und Tätigkeitsbereiche von Historikerinnen und Historikern.