Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsangebot

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2019 zum Download finden Sie hier:

 

Bitte kurzfristige Raumänderungen und Ankündigungen bei Stud.IP beachten!

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2019/20 zum Download finden Sie hier:

Stadt- und Hansegeschichte Osnabrücks in der Frühen Neuzeit
DozentIn:
Dr. phil. Johannes Ludwig Schipmann
Veranstaltungstyp:
Proseminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Beschreibung:
Stadtgeschichtliche Themen sind in den letzten Jahren wieder zentral in den Fokus der Historiker gerückt. Nicht zuletzt zeugt die hervorragende aktuelle Veröffentlichung „Citizens without Nations“ davon, in der Maarten Prak seine jahrzehntelangen Forschungen zusammenfasst. Städtische Autonomie, städtisches Machtbewusstsein, innerstädtische Entscheidungsfindungsprozesse und in den Städten lebende Personen bzw. Personengruppen sind nur einige angesprochene Forschungsfelder, zu denen es aktuelle neue Studien gibt, die uns eine sehr differenzierte Betrachtungsweise von städtischer Wirklichkeit ermöglichen. Zudem hat der Mediävist Eberhard Isenmann seine unübertroffene Studie der mittelalterlichen Stadt von 1150 bis 1550 erheblich erweitert neu veröffentlicht, sodass es für das Proseminar viele interessante Anknüpfungspunkte gibt, sich mit frühneuzeitlicher Stadtgeschichte allgemein und mit der Osnabrücker im Besonderen zu beschäftigen.
In einem ersten Schritt sollen grundsätzliche Organisationsmerkmale frühneuzeitlicher Städte und Hanse angesprochen werden. Anschließend werden wir die Verortung der Stadt Osnabrück im fürstbischöflichen Territorium und in der Hanse thematisieren. Hauptsächlich wird sich das Proseminar aber mit der Stadtgeschichte von 1500 bis 1800 beschäftigen – sowohl strukturell als auch mit der Auswahl einiger stadtgeschichtlicher Besonderheiten bzw. Gegebenheiten.
Das Proseminar wird Grundkenntnisse der Geschichte der Frühen Neuzeit, des wissenschaftlichen Arbeitens und der Bearbeitung historischer Themen vermitteln. Besondere Vorkenntnisse sind zwar nicht erforderlich, ideal wäre es aber, wenn Sie sich bereits vor Veranstaltungsbeginn mit der Thematik und mit der unten genannten Literatur beschäftigen!
Ort:
15/E27
Semester:
WS 2019/20
Zeiten:
Do. 13:00 - 16:00 (wöchentlich)
Erster Termin:Do , 07.11.2019 13:00 - 16:00, Ort: 15/E27
Veranstaltungsnummer:
2.215
Bereichseinordnung:
Veranstaltungen > Sachunterricht > Schwerpunktbezugsfach Geschichte
Veranstaltungen > Geschichte > Proseminare
Veranstaltungen > Europäische Studien > Bachelor-Studiengang > Nebenfach Geschichte der frühen Neuzeit und Neueste Geschichte > Geschichte der frühen Neuzeit
Literatur
Literatur für den Einstieg:
Prak, Marten: Citizens without Nations. Urban Citizenship in Europe and the World, c. 1000-1789, Cambridge 2018.
Steinwascher, Gerd (Hrsg.): Geschichte der Stadt Osnabrück, Belm 2006.
[Kaster, Karl Georg (Hrsg.):] Osnabrück. 1200 Jahre Fortschritt und Bewährung. Profile bürgerlicher Identität. Ausstellungskatalog, Nürnberg 1980.
Schipmann, Johannes Ludwig: Politische Kommunikation in der Hanse (1550-1621). Hansetage und westfälische Städte (Quellen und Darstellungen zur hansischen Geschichte 55), Köln, Weimar, Wien 2004.
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Geschichte
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 38
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 2
Anzahl der Dokumente im Stud.IP-Downloadbereich: 10
Zur Veranstaltung in Stud.IP door-enter