Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Veranstaltungsangebot

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2019 zum Download finden Sie hier:

 

Bitte kurzfristige Raumänderungen und Ankündigungen bei Stud.IP beachten!

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2019/20 zum Download finden Sie hier:

Exil Archiv - Strategien der Dokumentation der Flucht und des Exils von Künstlerinnen und Künstler im 20. und 21. Jahrhundert
DozentIn:
Jürgen Kaumkötter
Veranstaltungstyp:
Übung (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Beschreibung:
Das Exil Archiv im Zentrum für verfolgte Künste dokumentiert Biografien, Schicksale und Werke, sowie die Rezeption von Künstlerinnen und Künstlern, die Opfer von Verfolgung wurden und sind. Diese Dokumentationsstelle soll bisher so noch nicht geleistete Verbindungen ermöglichen zwischen der langen Vergangenheit von Verfolgung und Flucht und einer Gegenwart, die noch immer von diesem Phänomen gezeichnet ist: Die Aufarbeitung der Materialien zu Künstlerinnen und Künstlern, die im 20. Jahrhundert zu Opfern wurden, steht in unmittelbarer Verbindung zur Dokumentation gegenwärtiger Verhältnisse. Die Sammlung, Dokumentation und wissenschaftliche Aufarbeitung im Exil Archiv steht in unmittelbarer Verbindung zu ständiger aktiver Auseinandersetzung mit dem Phänomen, in direktem Dialog mit Gesellschaft(en) über die ausstellerische und kommunikative Arbeit des Zentrums für verfolgte Künste und des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien. Im Exil Archiv werden seit über 20 Jahren Dokumente und Quellen zusammengetragen, die jedoch eine Darstellung von Strukturen autonom nebeneinander stehen. Die Dokumentationsstelle Exil Archiv will mittels neuer Ansätze der digital humanities die Erforschung und Vermittlung von Erfahrungen, Praktiken, Strukturen von Flucht und Verfolgung sichtbar machen. Das Projekt präsentiert und inszeniert in der digitalen Welt geocodierte Visualisierungen der Lebenswege verfolgter Künstlerinnen und Künstler, den Entstehungsort ihrer Kunstwerke und der Provenienzen.
Ort:
02/E05: Do. 18:00 - 20:00 (3x), (Zentrum für verfolgte Künste Solingen): Donnerstag. 06.02.20 - Freitag. 07.02.20 11:00 - 17:00
Semester:
WS 2019/20
Zeiten:
Do. 18:00 - 20:00 (wöchentlich), Termine am Donnerstag. 06.02.20 - Freitag. 07.02.20 11:00 - 17:00
Erster Termin:Do , 28.11.2019 18:00 - 20:00, Ort: 02/E05
Veranstaltungsnummer:
2.248
Bereichseinordnung:
Veranstaltungen > Geschichte > Übungen
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Geschichte
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 17
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 7
Anzahl der Dokumente im Stud.IP-Downloadbereich: 1
Zur Veranstaltung in Stud.IP door-enter