Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Leitfaden zum Fachpraktikum Geschichte

Hier eine kleine Übersicht mit hilfreichen Hinweisen zum Fachpraktikum Geschichte.

Praktika und Ausschreibungen

 

An dieser Stelle werden aktuelle Ausschreibungen für Praktika oder Projektarbeiten veröffentlicht. Dies ist keine vollständige Auflistung und ersetzt nicht die eigene Initiative um Praktikumsstellen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den Praktiukumsbeauftragten Herrn Prof. Dr. Christoph Rass.

Praktikum bei der Fondation pour la Mémoire de la Déportation

Die Fondation pour la Mémoire de la Déportation sucht PraktikantInnen für die Dauer von 3 oder 6 Monate ab Oktober 2017.

Die PraktikantInnen werden in folgenden Arbeitsfeldern tätig sein:

  • Anhören von Video- und Audioaufnahmen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges
  • Korrigieren der automatisierten Transkripte der Aufnahmen, Erstellen von 30-zeiligen Zusammenfassungen der Gespräche und
  • Notieren von Orts-, Zeit- und Personendeskriptoren
  • Aktualisieren und Erweiterung der Informationen der Datenbank der Video- und Audioaufnahmen: Integrieren der Deskriptoren in die Beschreibung

BewerberInnen sollten über folgende Qualifikationen verfügen:

  • Interesse für die Geschichte der Deportation und des Genozids während des Zweiten Weltkrieges und für Zeitzeugenberichte
  • Selbstständige Arbeitsweise und redaktionelle Fähigkeiten
  • Sehr gute Kenntnisse des Französischen (Niveau C1) und des Deutschen
  • Zulassung an einer universitären Einrichtung (Status als Student)
  • Angehörigkeit zu einem ausländischen Sozialversicherungssystem (europäisches Formular E104)
  • Vertrag zwischen der FMD und der Universität (für die EU-Förderung ERASMUS+)

Studentische Praktika im Mindener Museum

Das Mindener Museum bietet Studierenden acht, unbezahlte Pflichtpraktika für jeweils vier bis sechs Wochen in folgenden Zeiträumen:

15.  Februar 2016 bis 8. April 2016                (4 Plätze)
25. Juli 2016 bis 14. Oktober 2016                (4 Plätze)
Andere Zeiträume sind nach Absprache möglich.

Vorausgesetzt werden:

• Interesse an einer späteren Tätigkeit in einem Museum oder an einer pädagogischen Tätigkeit in der kulturellen Bildung (z.B. Lehramt, Pädagogik, Kulturpädagogik)
• Gültige Studienbescheinigung für den Praktikumszeitraum
• Bescheinigung oder Auszug aus der Studienordnung, aus dem Umfang und Notwendigkeit des Praktikums er-kennbar sind
• Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen
• eine formlose Kurzbewerbung per Mail (Anlagen als pdf)
• Bereitschaft zu einem kurzen Bewerbungsgespräch (max. 30 Min.)

Inhalte des Praktikums

• Hospitationen und Assistenzen bei hauptamtlichen und freiberuflichen, museumspädagogischen Mitarbei-ter/innen in den Aufgabenfeldern Sammeln, Bewahren, Dokumentieren, Ausstellen, Vermitteln.
• Hospitationen und Assistenzen bei museumspädagogischen Angeboten für Schulen, Bildungs- und Ganztags-träger jeder Art
• Recherchen für Ausstellungsprojekte und museumspädagogische Angebote
• Mitarbeit an der Erstellung von Informationsmaterialien und Besprechungsprotokollen.
• Mitarbeit bei allgemeinen Verwaltungs- und Routinearbeiten wie Kopieraufträge

Weitere Auskünfte erteilt Museumsleiter Philipp Koch, Tel. 0571 972 40 16, oder unter P.Koch@minden.de

Ihre Kurzbewerbung richten Sie bitte bis spätestens 31. Januar  bzw. 30. Juni 2016 ausschließlich per Mail ebenfalls an diese Adresse.

Praktikumsstelle bei der Gründung eines 'Start Ups'

Die Firma Essenzio Beratungsgesellschaft mbH (essenzio.de) sucht im Mandantenauftrag engagierte Studierende, die in der Gründungsphase eines Start Ups in einem außergewöhnlichen Kontext tätig sein möchten. Die Tätigkeit bietet eine Verknüpfung von historischem Wissen/Recherche und der praktischen Umsetzung in ein Unternehmenskonzept.

Arbeitsbereiche: konzeptionelle Zuarbeit, Recherche, Textarbeit. Bei Interesse auch gern weitere Gründungstätigkeiten, wie Mitgestaltung der Website, Kontaktaufnahme mit Subunternehmern, Organisation.

Nach Beendigung des Praktikums ist eine Weiterbeschäftigung u.U. möglich. Detaillierte Informationen gerne auf Nachfrage.

Das Praktikum kann z.T. im Homeoffice absolviert werden.

Kontakt bitte direkt an Dr. Stefan Meinsen 0170-5899777

Praktikum im Kreisarchiv Warendorf

Das Kreisarchiv Warendorf bietet Praktikumsplätze für Studierende der Geschichts- und Archivwissenschaften.

Praktikantinnen und Praktikanten können im Kreisarchiv, das gleichzeitig auch das zentrale Kommunalarchiv für sämtliche Städte und Gemeinden des Kreises Warendorf ist, alle praxisrelevanten Bereiche eines Kreis-/Kommunalarchivs kennen lernen, insbesondere werden Sie mit folgenden Aufgaben betraut:

  • Einführung in die archivische Arbeit wie Bewertung, Erschließung und Bestandserhaltung
  • Erschließung und Verzeichnung unbearbeiteter Bestände sowie Erstellung eines Findbuches
  • Beteiligung an der Benutzerberatung sowie Recherchen zu schriftlichen Anfragen
  • Einblicknahme in die Aufbereitung von Stadt- und Kreisgeschichte

Das Praktikum sollte mindestens vier Wochen dauern.

Weitere Informationen
Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 02581/53-1040 oder -1041 oder per Mail an: thomas.brakmann@kreis-warendorf.de