Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelles Veranstaltungsangebot des Faches Geschichte

Bitte kurzfristige Raumänderungen und Ankündigungen bei Stud.IP beachten!

Diagnose historischen Lernens und Lehrens II
DozentIn:
Heinz Hermann Steenken, M.A.
Veranstaltungstyp:
Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Beschreibung:
OStR Heinz H. Steenken, M.A.
Didaktik der Geschichte
Mw. Fachleiter am Studienseminar Osnabrück für das Lehramt an Gymnasien

Diagnose historischen Lehrens und Lernens II

Geschichtsunterricht im alltäglichen schulischen Spannungsfeld zwischen normativen (Bildungs-)Standards, fachlichen Ansprüchen und individueller Förderung qualitativ diagnostizieren und evaluieren zu können, gehört zu den unverzichtbaren personalen wie professionellen Kompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern und bedarf der Anwendung fachdidaktischer sowie diagnostischer Modelle, Kategoriensysteme und Verfahren, um Lernausgangslagen, Lernpotentiale, Lernprozesse und Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler, aber auch den Planungsprozess von Geschichtsunterricht selbst kompetenz- und kriterienorientiert erfassen sowie darauf orientiertes Lehrerhandeln hinsichtlich der Konstruktion von Lehr- und Lernarrangements kategorial analysieren zu können. Bedingung dafür ist die präzise Kenntnis diesbezüglicher diagnostischer bzw. didaktischer Kategorien und Prinzipien, Strukturierungskonzepte, Phasierungsmodelle sowie Thematisierungs- und Diagnoseverfahren, die im Seminar vermittelt und hinsichtlich ihrer diagnostischen Funktionalität theoretisch reflektiert und ob ihrer pragmatischen Potentiale diskutiert werden sollen. Zur Anwendung gelangen dabei auch eigene videographierte Geschichtsunterrichtsstunden und in der Praxis erprobte Stundenentwürfe, die mit dem skizzierten didaktisch-diagnostischen Instrumentarium analysiert werden sollen (z.B. Impulsstruktur).
Ort:
01/214
Semester:
WiSe 2022/23
Zeiten:
Do. 16:00 - 18:00 (wöchentlich)
Erster Termin:Do., 27.10.2022 16:00 - 18:00, Ort: 01/214
Veranstaltungsnummer:
2.268
Bereichseinordnung:
Veranstaltungen > Geschichte > Seminare
Veranstaltungen > Geschichte > Didaktik der Geschichte
Hinweise zur Veranstaltung
OStR Heinz H. Steenken, M.A.
Didaktik der Geschichte
Mw. Fachleiter am Studienseminar Osnabrück für das Lehramt an Gymnasien

Diagnose historischen Lehrens und Lernens II

Geschichtsunterricht im alltäglichen schulischen Spannungsfeld zwischen normativen (Bildungs-)Standards, fachlichen Ansprüchen und individueller Förderung qualitativ diagnostizieren und evaluieren zu können, gehört zu den unverzichtbaren personalen wie professionellen Kompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern und bedarf der Anwendung fachdidaktischer sowie diagnostischer Modelle, Kategoriensysteme und Verfahren, um Lernausgangslagen, Lernpotentiale, Lernprozesse und Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler, aber auch den Planungsprozess von Geschichtsunterricht selbst kompetenz- und kriterienorientiert erfassen sowie darauf orientiertes Lehrerhandeln hinsichtlich der Konstruktion von Lehr- und Lernarrangements kategorial analysieren zu können. Bedingung dafür ist die präzise Kenntnis diesbezüglicher diagnostischer bzw. didaktischer Kategorien und Prinzipien, Strukturierungskonzepte, Phasierungsmodelle sowie Thematisierungs- und Diagnoseverfahren, die im Seminar vermittelt und hinsichtlich ihrer diagnostischen Funktionalität theoretisch reflektiert und ob ihrer pragmatischen Potentiale diskutiert werden sollen. Zur Anwendung gelangen dabei auch eigene videographierte Geschichtsunterrichtsstunden und in der Praxis erprobte Stundenentwürfe, die mit dem skizzierten didaktisch-diagnostischen Instrumentarium analysiert werden sollen (z.B. Impulsstruktur).
Literatur
Peter Adamski, Historisches Lernen diagnostizieren. Lernvoraussetzungen – Lernprozesse – Lernleistungen (Methoden Historischen Lernens), Schwalbach/Ts. 2014.
Michele Barricelli/Michael Sauer, Was ist guter Geschichtsunterricht? Fachdidaktische Kategorien zur Beobachtung und Analyse von Geschichtsunterricht. In: GWU 57.1 (2006), S. 4-25.
Michele Barricelli/Peter Gautschi/Andreas Körber, Historische Kompetenzen und Kompetenzmodelle. In: Michele Barricelli/Martin Lücke (Hrsg.), Handbuch Praxis des Geschichtsunterrichts (Forum Historisches Lernen), Bd. 1, Schwalbach/Ts. 22017, S. 207-235.
Hilke Günther-Arndt/Meik Zülsdorf-Kersting (Hrsg.), Geschichtsdidaktik. Praxishandbuch, Berlin 82020.
Hilke Günther-Arndt/Saskia Handro (Hrsg.), Geschichtsmethodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II, Berlin 82020.
Ulrich Mayer, Qualitätsmerkmale historischer Bildung. Geschichtsdidaktische Kategorien als Kriterien zur Bestimmung und Sicherung der fachdidaktischen Qualität des historischen Lernens. In: Wilfried Hansmann/Timo Hoyer (Hrsg.), Zeitgeschichte und historische Bildung. Festschrift für Dietfried Krause-Vilmar, Kassel 2005, S.223-243.
Hans-Ulrich Pandel, Geschichtsdidaktik. Eine Theorie für die Praxis (Forum Historisches Lernen), Schwalbach/Ts. 2013.
Meik Zülsdorf-Kersting, Kategorien historischen Denkens und Praxis der Unterrichtsanalyse, Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 9 (2010), S.36-56.
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Geschichte
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 21
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 2
Zur Veranstaltung in Stud.IP 

Vorlesungsverzeichnisse vergangener Semester:

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2022 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2021/22 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2021 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2020/21 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2020 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2019/20 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2019 zum Download finden Sie hier