Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Aktuelles Veranstaltungsangebot des Faches Geschichte

Bitte kurzfristige Raumänderungen und Ankündigungen bei Stud.IP beachten!

Alltag auf dem Westfälischen Friedenskongress
DozentIn:
Prof. Dr. phil. Siegrid Westphal, Dr. phil. Johannes Ludwig Schipmann
Veranstaltungstyp:
Seminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)
Beschreibung:
2023 jährt sich der Westfälische Frieden zum 375. Mal. Das bietet die Chance, diesen zentralen Friedensschluss einer breiteren Öffentlichkeit als spannendes Forschungsfeld zu präsentieren und Osnabrück als Verhandlungsort des Westfälischen Friedenskongresses stärker ins Bewusstsein zu rücken, denn lange Zeit hat die Forschung nicht registriert, dass Osnabrück gerade im entscheidenden Verhandlungsjahr 1648 zum zentralen Verhandlungsort aufstieg.
Das Forschungszentrum IKFN bereitet zusammen mit dem Diözesanmuseum und einer Reihe weiterer Akteure eine Ausstellung vor, die 2023 im Diözesanmuseum und an Außenstandorten innerhalb und außerhalb der Stadt gezeigt werden soll. Die geplante Ausstellung trägt den Titel „Dem Frieden ein Gesicht geben“. Es geht darum, den Kongressalltag zu beleuchten und die Gesandten als Akteure in den Blick zu nehmen. All dies geschieht vor dem Hintergrund, dass die bisherige Forschung zum Westfälischen Frieden vor allem das politische Geschehen sowie den Westfälischen Frieden und seine Folgen für das römisch-deutsche Reich und Europa analysiert hat. Nicht zuletzt deshalb hat es die neuere Forschung als ein großes Desiderat bezeichnet, dass wir über den eigentlichen Kongressalltag und das Leben der Gesandten und ihrer Familien in den beiden Kongressstädten viel zu wenig wissen. Im Zentrum des Seminars, das als Projektarbeit angelegt ist, soll deshalb die Erarbeitung einer Audiotour stehen, die Informationen zu den wichtigsten Wohn- und Verhandlungsorten auf eine spannende Art und Weise vermitteln soll.
Literatur:
- Heinz Duchhardt/Gerd Dethlefs/Hermann Queckenstedt: „… zu einem stets währenden Gedächtnis.“ Die Friedenssäle in Münster und Osnabrück und ihre Gesandtenporträts, Bramsche 1996.
- Gerd Steinwascher: Osnabrück und der Westfälische Frieden. Die Geschichte der Verhandlungsstadt 1641-1650, Osnabrück 2000.
Ort:
15/E28
Semester:
WiSe 2022/23
Zeiten:
Di. 14:00 - 16:00 (wöchentlich)
Erster Termin:Di., 25.10.2022 14:00 - 16:00, Ort: 15/E28
Veranstaltungsnummer:
2.221
Bereichseinordnung:
Veranstaltungen > Europäische Studien > Master-Studiengang > Wahlbereich
Veranstaltungen > Geschichte > Seminare
Veranstaltungen > Europäische Studien > Bachelor-Studiengang > Nebenfach Geschichte der frühen Neuzeit und Neueste Geschichte > Geschichte der frühen Neuzeit
Weitere Informationen aus Stud.IP zu dieser Veranstaltung
Heimatinstitut: Geschichte
beteiligte Institute: Europäische Studien
In Stud.IP angemeldete Teilnehmer: 28
Anzahl der Postings im Stud.IP-Forum: 2
Zur Veranstaltung in Stud.IP 

Vorlesungsverzeichnisse vergangener Semester:

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2022 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2021/22 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2021 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2020/21 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2020 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2019/20 zum Download finden Sie hier

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2019 zum Download finden Sie hier