Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Aliaksandr Dalhouski, Foto: privat

Dr. Aliaksandr Dalhouski

aliaksandr.dalhouski@ibb.by

Dr. Aliaksandr Dalhouski

Dr. Aliaksandr Dalhouski ist stellv. Leiter der Geschichtswerkstatt Minsk. Er leitet dort das Projekt Zeitzeugenarchiv.

2014-17 war er Mitarbeiter im Projekt „Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung“ zur Vorbereitung einer deutsch-belarussischen Wanderausstellung des "Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks GmbH (IBB Dortmund)" sowie der "Internationalen Bildungs- und Begegnungsstätte »Johannes Rau« Minsk (IBB Minsk)" in Zusammenarbeit mit der "Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas". Seit 2017 begleitet er die Wanderausstellung verantwortlich, die vom 15.11.2019 bis  zum 18.1.2010 auch in Osnabrück zu sehen sein wird.

Im Wintersemester 2019/20 bietet er als Lehrbeauftragter gemeinsam mit Prof. Rass ein Seminar zu Gewaltorten des Zweiten Weltkriegs in Belarus an (inkl. zweier Blocktermine).

Link zur Veranstaltung in StudIP.

Ausgewählte Publikationen

  • Dalhouski, Aliaksandr: Tschernobyl in Belarus: Ökologische Krise und sozialer
    Kompromiss, Wiesbaden 2015
  • Bohn, Thomas; Dalhouski, Aliaksandr; Krzoska, Markus: Wisent-Wildnis und Welterbe.
    Geschichte des polnisch-weißrussischen Nationalparks von Białowieža, Köln 2017
  • V. I. Adamuško / V. D. Selemenev / A. E. Dolgovskij / Ju. V. Zverev et al. (Hrsg.): Trostenec: Tragedija narodov Evropy, pamjat’ v Belarusi. Dokumety i materialy [Trostenec: Tragödie der Völker Europas, Erinnerung in Belarus. Dokumente und Materialien]. Minsk 2016
  • Dalhouski, Aliaksandr: Zur Geschichte der Wahrnehmung vom Vernichtungsort Malyj Trostenec. In: Alexandra Klei / Katrin Stoll (Hrsg.), Leerstelle(n)? Der deutsche Vernichtungskrieg 1941-1944 und die Vergegenwärtigungen des Geschehens nach
    1989, Berlin 2019, S. 135-149