Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Neuigkeiten

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

Sprechstunde Prof. Dr. Thomas Vogtherr
Di  19.07. 11-13 Uhr
Mi  10.08. 10-12 Uhr
Mi  31.08. 16-18 Uhr
Mi  28.09. 10-12 Uhr
Do 20.10. 10-12 Uhr
Die Sprechstunde ist als Veranstaltung in Stud.IP angelegt. Tragen Sie sich für diese "Veranstaltung" ein und wählen Sie im Wiki einen Termin aus. Tragen Sie sich ein und erscheinen Sie bitte pünktlich (digital oder in Präsenz).

Sprechstunde Dr. Anne Südbeck
Mo 18.07., Mi 31.08., Mo 26.09. jeweils 11-13 Uhr
Bitte melden Sie sich für die Sprechstunde per Mail an. Es besteht die Möglichkeit der digitalen Teilnahme.

Lehre im Sommersemester 2022

Auch im Sommersemester 2022 wird wieder Präsenzlehre stattfinden, weiterhin wird es aber auch digitale Angebote geben. Hier die vorläufige Übersicht zu den Veranstaltungen des Lehrstuhls „Geschichte des Mittelalters“:

Präsenz:
Vorlesung
England im Mittelalter (Prof. Dr. Thomas Vogtherr) (zusätzlich auch als Livestream und Opencast)
Proseminar
e
Einführung in die Geschichte des Mittelalters (Prof. Dr. Thomas Vogtherr)
Einführung in die Geschichte des Mittelalters (Dr. Anne Südbeck)
Seminar
1066 and all that: Epochenjahr der englischen Geschichte? (Prof. Dr. Thomas Vogtherr)
Übung
Das Mittelalter in 12 Quellen (Dr. Anne Südbeck)
Kolloquium
Kolloquium zur mittelalterlichen Geschichte (Prof. Dr. Thomas Vogtherr)
Tutorium zu den Proseminaren

Digital:
Seminar
Ausgewählte Quellen zur Reichsreform (apl. Prof. Dr. Ulrich Andermann)
Übung
Mittelalterliche Geschichtsschreibung in Westfalen (apl. Prof. Dr. Ulrich Andermann)

Festschrift zu Ehren Prof. Dr. Thomas Vogtherr

Professor Dr. Thomas Vogtherr, Inhaber der Professur für Geschichte des Mittelalters am Historischen Seminar, wurde anlässlich seines 65. Geburtstages mit einer Festschrift geehrt, die unter dem Titel "Perspektiven der Landesgeschichte" im Göttinger Wallstein-Verlag erschienen ist. Ein Grußwort des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und eine Würdigung durch die Herausgeberinnen und Herausgeber eröffnen den Band. Auf insgesamt 758 Druckseiten haben 35 Autorinnen und Autoren Themen aus der Landesgeschichte Niedersachsens und Norddeutschlands von der Karolingerzeit bis in die Gegenwart, aber auch aus der allgemeinen Geschichte - von grundsätzlichen Überlegungen zur Theorie der Geschichte bis zum Ukrainekonflikt unserer Tage - behandelt. Am 1. Dezember wurde die Festschrift vom Vorsitzenden der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen, Henning Steinführer, in Hannover - corona-bedingt unter vier Augen - überreicht.

Aktuelle Hinweise (Covid-19 Pandemie)

Liebe Studierende,
auf Grund der aktuellen Situation ergeben sich für Sie folgende Änderungen:

1. Die Sprechstundentermine der Lehrenden der Abteilung "Geschichte des Mittelalters" finden in diesem Semester sowohl digital als auch in Präsenz statt. Zudem sind wir selbstverständlich weiterhin per Mail für Sie da!
2. Im Falle veränderte Abgabefristen für Arbeiten in den Veranstaltungen der Geschichte des Mittelalters:
Beachten Sie hierfür die entsprechenden Rundmails sowie die bei Stud.IP eingestellten Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen!
3. Zum Ablauf der Lehrveranstaltungen werden Sie rechtzeitig von den jeweiligen Lehrenden informiert werden.
4. Auf Grund der Schließung der Universitätsgebäude sind die Postfächer nur schwer zugänglich. Wenden Sie sich im Zweifel bitte an die betreffenden Lehrenden.

Das Team der Geschichte des Mittelalters wünscht Ihnen alles Gute!

Aktuelle Informationen des Präsidiums finden Sie hier:

Topinformationen