Universität Osnabrück

Geschichte


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Studium/Lehre

Die Lehrveranstaltungen der Alten Geschichte decken den gesamten Bereich der Kulturen des Mittelmeerbeckens und ihrer Kontaktzonen von der Zeit des archaischen Griechenlands bis zur Spätantike ab.

 

Die Lehrveranstaltungen sind in jedem Semester einen Themen- oder Epochenschwerpunkt zugeordnet:

Sommersemester 2013Die römische Republik
Wintersemester 2013/14Spätantike
Sommersemester 2014Alexanderreich und Hellenismus
Wintersemester 2014/15Römische Kaiserzeit
Sommersemester 2015Griechische Geschichte bis zum Ende des Peloponnesischen Krieges
Wintersemester 2015/16Kult in der Antike
Sommersemester 2016Alltagsgeschichte
Wintersemester 2016/17Griechenland im 5. und 4. Jahrhundert v. Chr.
Sommersemester 2017Die römische Republik
Wintersemester 2017/18Die frühe römische Kaiserzeit
Sommersemester 2018Migration und Mobilität in der Antike

Neben den Proseminaren, Seminaren, Übungen und Vorlesungen, welche diesen Schwerpunkten zugeordnet sind, finden immer wieder spezielle Veranstaltungen zur Epigraphik und Numismatik sowie studentische Projekte statt.

Eines dieser Projekte, welches im Wintersemester 2012/13 begonnen wurde, galt der Augusta Cornelia Salonina. Ziel dieses studentischen Projekts, das weit über das Semester hinaus betrieben wurde, war die Sammlung, Kartierung und Auswertung aller erreichbaren Quellen zu dieser Persönlichkeit. So wurde einerseits die Rolle einer römischen Kaiserfrau im bewegten dritten Jahrhundert beleuchtet, andererseits praxisnah die Zusammenschau verschiedener Quellengattungen geübt. Die Ergebnisse werden auf einer Homepage präsentiert, die unter der Adresse http://www.altegeschichte.uni-osnabrueck.de/corneliasalonina/ abrufbar ist.

Ein älteres Projekt dieser Art wurde von Prof. Dr. Christiane Kunst (damals PD) in Zusammenarbeit mit Anja Schulz M.A. bereits 2006 an der Universität Potsdam durchgeführt. Es galt den römischen Kaiserfrauen auf Münzen von der Zeit der julisch-claudischen Dynastie bis hin zu den Severern. Die Ergebnisse sind hier online dokumentiert.

Außerhalb der Epochenschwerpunkte steht zudem das Kolloquium zu Forschungsthemen der Alten Geschichte, welches zumeist in Zusammenarbeit mit der Abteilung Archäologie / Archäologie der römischen Provinzen gestaltet wird. Es dient der Vorbereitung von Studienabschlüssen im Fach Alte Geschichte sowie der Heranführung an die aktuelle Forschung. Zu diesem Zweck ist es mit der Vortragsreihe der Alten Geschichte gekoppelt.

Lehrveranstaltungen der Abteilung können komfortabel über die Veranstaltungssuche oder über das StudIP recherchiert werden.

Eine Übersicht der Lehrveranstaltungen des Historischen Seminars finden Sie hier.

Besonders sei noch hingewiesen auf die Lehrveranstaltungen der Archäologie / Archäologie der römischen Provinzen, die im Rahmen des Lehrangebotes der Alten Geschichte gegeben werden.

Das Geschichtsstudium in Osnabrück ist modular aufgebaut. Eine Übersicht der Kombinationsmöglichkeiten der Lehrveranstaltungen nach Epochen finden Sie hier.